Die Kraft des Konflikts

Grundvorstellung der dialektischen Ontologie ist, dass die Welt und ihre Dynamik auf Gegensätzen und Konflikten basiert. Die Elemente liegen in einem ewigen Kampf miteinander. Kommunikation ist ein Kampf der Argumente, und Dialogakteure sind Gegner, die sich mit Hilfe ihrer Kommunikationsmaßnahmen gegenseitig in die Knie zu zwingen suchen.

Erfolgreiche Kommunikation besteht aus der erfolgreichen, gegen die »Argumentations–Festungen« der »gegnerischen Einheiten« gerichteten Strategie.

Der aufmerksame Kommunikator hat der These des Gegners stets die wirkungsvolle eigene Antithese entgegenzuhalten.

Aus:
Heinz W. Droste: Kommunikation – Planung und Gestaltung öffentlicher Meinung;
Band 1: Grundlagen – Kapitel 5, S. 122
Ontologie der Kommunikationstechnik 1:
Bestimmung von Struktur und Substanz menschlicher Kommunikation

Share