Auf Initiative des BfG Bayern (Bund für Geistesfreiheit) und seines Vorsitzenden Erwin Schmid fand am 25. Mai 2016 in Regensburg die zweite Ausgabe des Grundkurses zur „Intellektuellen Selbstverteidigung“ statt, den der alibri-Autor Heinz W. Droste im Augenblick anbietet.

Die Regensburger BfGler nahmen das zum Anlass, für diesen Tag ein umfangreiches und abwechselungsreiches Aktivitäten-Programm zu schnüren:

regensburg_de-presseportal-daecherblick

Nachmittags ging es zunächst ins Studio des Bayerischen Rundfunks, wo ein 15minütiges Interview mit dem Autoren produziert wurde – Sendetermin: bayern 2 – 5. Juni um „unchristliche“ 6:45 Uhr bis 7:00 Uhr (das Interview wird anschließend auf der Internet-Site des BfG Regensburg als Podcast (http://www.bfg-regensburg.de) veröffentlicht – das Interview-Script lässt sich hier nachlesen).

Hier die Aufzeichnung des Interviews auf Bayern 2 – Anmoderation:  BfG Bayern-Vorsitzender Erwin Schmid:

 

Ab 18:00 Uhr trafen sich BfG-Mitglieder zu einem gemeinsamen Abendessen, bei dem bereits ausgiebig zum Thema »moderne Aufklärung« diskutiert wurde.

Im rege besuchten RESI Zentrum in der Altstadt – Blauen Lilien Gasse 1 – startete gegen 20:00 Uhr der Grundkurs. Die Diskussionen rund um intellektuelle Angriffe, deren Analyse und Vorschläge von deren Abwehr banden bis nach 23:00 Uhr das Interesse der Teilnehmer.

Zur Abrundung der intensiven Diskussionen lud BfG Bayern-Vorsitzender Erwin Schmid den Autor am folgenden Morgen ein auf eine Wanderung in den Bayerischen Wald mit Blick auf die Donauebene. Die gipfelte – wie im Bild zu sehen – in einer kleinen gemeinsamen Felsbesteigung:

Droste-2016-IMG_4086

Heinz W. Droste ist Autor der kürzlich im Alibri Verlag erschienenen Einführung in Mario Bunges Philosophie Turn of the Tide – Gezeitenwechsel. – Die nächsten „Grundkurse in moderner intellektueller Selbstverteidigung“ finden am 17.7.2016 beim Humanistischer Verband Deutschlands (HVD) statt: um 11:00 Uhr in Nürnberg im Rahmen des „Philosophischen Frühstücks“ und um 17:00 Uhr in München im Rahmen des „Philosophischen Cafés“.

555_0

Bildnachweise – Foto Regensburg: Stadt Regensburg, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Felsbesteigung privat

Share